Blaskapelle Rietenberg

Am Maifest im Jahre 1975 trat die Burekapelle Villmergen das erste Mal öffentlich auf. Die damaligen Mitgliederspielten alle in der Musikgesellschaft mit. Das erste Tenü bestand aus Jeans und einem roten Chutteli. Die Burekapelle konnte dank ihrem breiten Repertoire an vielen  verschiedenen Anlässen auftreten, wie Waldumgang, Fasnachtsball, Dorfkellerfest, Geburtstags- und Firmenfeste, Chilbi, etc.

Ab 1981 führte Hansruedi Gsell als umsichtiger Präsident das Vereinsschiff durch alle Klippen. Heute noch spielt er als Ehrenpräsident eine wichtige Rolle im Verein, denn der Vorstand besteht bloss aus drei Mitgliedern. Präsident und Aktuar ist Sepp Meyer, das Amt als Kassier betreut Louis Hankh und die ganze restliche Arbeit und Verantwortung liegt bei Hansruedi Gsell. Als einzige noch aktive Gründer spielen Hansruedi Gsell und Sepp Meyer in der Kapelle.

Im Jahre 2000 entschlossen sich die Mitglieder der Burekapelle Villmergen, die Kapelle umzutaufen. Da die meisten Mitglieder am Fusse des Rietenbergs wohnen und nur noch 2 Bauern in der Kapelle mitspielen, war die Namensgebung eine logische Folge.

Die Blaskapelle Rietenberg besteht heute aus 15 Musikanten und spielt mit Vorliebe böhmische und mährische Kompositionen. Die musikalische Leitung liegt bei Kurt Kaufmann.

Haben Sie Interesse, in unserer Kapelle mitzuspielen? Dann nehmen Sie doch bitte mit einem Mitglied der Kapelle Kontakt auf oder besuchen Sie eine Probe, die jeweils am Mittwochabend im Gemeindehaus in Hilfikon stattfindet.

Adresse

Zu finden in:

Musikkapelle | Villmergen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.